Methodenpaket 1

Was ist Gender?

Das Methodenpaket „Was ist Gender?“ beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten von Geschlecht, geschlechtlicher Identität und sexueller Orientierung.

Zu Beginn werden mit einem Positionierungsspiel verschiedene Wissensstände zu Geschlecht und dem Nutzungsverhalten von Technik und Medien abgefragt.

Im Anschluss werden die verschiedenen Ebenen von Geschlecht und Sexualität anschaulich erklärt und mittels Genderkarten vertieft.

Nach einem kurzen Bewegungsspiel folgt dann eine spielerische Fotorallye, bei welcher sowohl die Tabletnutzung erprobt als auch eine Reflexion einiger Aspekte geschlechtlicher Vielfalt erfolgt.

Rahmenbedingungen

Zielgruppe

9 bis 13 Jahre | 3. bis 6. Klasse

Gruppengröße

10 bis 30 Teilnehmende

Dauer

2 Stunden, 10 Minuten | ca. 3 Schulstunden

Technik

Beamer, Leinwand, Laptop, Tablets, Internet, Actionbound-Account

Struktur des Methodenpakets

Warm-Up

Dauer
15 Minuten
Methode
A, B, C oder D
Zur Methode
Kurzbeschreibung

Bei verschiedenen Fragen positionieren sich die Teilnehmenden zu ihrer Techniknutzung und ihrem Geschlechterwissen.

Wissen

Dauer
30 Minuten
Methode
Genderperson
Zur Methode
Kurzbeschreibung

Mit Begriffskarten werden die verschiedenen Ebenen von Geschlecht erläutert und im Anschluss das neue Wissen vertieft.

Warm-Up

Dauer
10 Minuten
Methode
Respektspiel
Zur Methode
Kurzbeschreibung

Bei einem Bewegungsspiel werden die neuen Begriffe verinnerlicht.

Medienpraxis

Dauer
75 Minuten
Methode
Gender-Fotorallye
Zur Methode
Kurzbeschreibung

Bei einer Actionbound-Rallye werden zu den neuen Gender-Begriffen Foto-Aufträge erledigt und im Anschluss gemeinsam reflektiert.

Dies sollte besprochen worden sein

  • Es gibt verschiedene Ebenen von Geschlecht. Diese müssen nicht immer übereinstimmen.
  • Wichtig ist, dass jede Person für sich entscheiden kann, welches Gender sie hat.
  • Es gibt verschiedene sexuelle bzw. romantische Orientierungen.
  • In der Gesellschaft gibt es Erwartungshaltungen zu diesen Themen, die für manche Menschen gut funktionieren, für andere aber nicht so gut – wir wollen offen sein und hinterfragen diese Erwartungshaltungen.
  • Wir lernen, wie ein Tablet funktioniert.
  • Mit der App Actionbound lassen sich digitale Schnitzeljagden erleben.
chevron-up